Hauptseite

 

Links zum Thema Stottern

Diese Seite soll (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) einen Überblick zu weiteren Webseiten zum Thema Stottern geben. Deutschsprachige Webseiten mit allgemeinen Information zum Thema Stottern, deren Autoren nicht zumindest teilweise kommerzielle Eigeninteressen verfolgen, sind mir bis jetzt noch nicht bekannt.
Das soll dem zum Teil hohen Informationsgehalt folgender Links aber keinen Abbruch tun:

 

www.mnsu.edu/comdis/kuster/stutter.html

"Stuttering homepage", die definitive, internationale Webseite zum Thema Stottern; eine umfangreiche Fundgrube an Literatur für jeden, der des Englischen mächtig ist.

 

www.sprachheilpaedagogik.de

enthält u.a. sachlich fundierte Informationen über Stottern, Sprechfunktionen, Berufsgruppen, Krankenkassen und viele weitere interessante Artikel unterschiedlicher Autoren. Hauptverantwortliche Ersteller dieser Webseite sind für mich nicht ohne weiteres erkennbar. Auch werden bereits auf der Hauptseite der Domain spezielle Therapien beworben, was dem allgemeinverbindlichen Gesamteindruck dieser Webseite (unnötigerweise) leider abträglich ist.

 

www.stotterertherapie.de und www.stottern.de

enthalten ("sponsored") Links zu speziellen Stottertherapieangeboten

 

www.stotter-infoseiten.de

eine der frühesten Infoseiten diesbezüglich enthält viel Wissenswertes rund um das Thema Stottern, u.a. eine Menge Links und Buchtips; in Kooperation mit "amazon.de". Einer der beiden Autoren, selbst Therapie-Anbieter (Logopäde), bewirbt (in eigener Sache?) das Modell "Bewußtes Stottern" (Stuttering Modification).

 

www.stottermodifikation.de/faq.html

listet häufige Fragen über Stottertherapien auf nebst Informationen für Betroffene, Angehörige und andere Interessierte; übersetzt aus dem englischen vom Dipl.-Mathematiker Dr. Ulrich Natke. Die Original FAQ (frequently asked questions) stammen übrigens von Thomas Kehoe, selbst Stotternder, kein Therapeut, dafür aber Besitzer einer amerikanischen Firma für elektronische Sprechhilfen. Die Verantwortlichen der FAQ sind also keine beruflich qualifizierte Fachleute zum Thema Stottern. Dem entsprechend sollte der Inhalt dieser Webseite mit Vorsicht genossen werden. Zum Beispiel halte ich die Behauptung, Stottern beruhe nicht auf psychischen Problemen, für sehr gewagt weil wissenschaftlich nicht bewiesen.

 

www.logopaedie.de

enthält Artikel über Stottermodifikations-Methoden und Links u.a. zu anderen Verbänden und Diskussionsforen

 

www.dgpp/stotterwa.htm

 enthält Informationen für stotternde Patienten von der Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e.V.

 

www.stottern.ws

enthält keine Angaben über die Autoren der Webseite, dafür aber Informationen über Stottern und Informationen zu den angeblich "besten Therapien, die derzeit für Stotterer zur Verfügung stehen" (favorisiert werden dabei US-(Selbst-)Therapien mit holistischem (ganzheitlichem) Ansatz).

Hauptseite